Ferienwohnung Albatros Börgerende

© Copyright GbR G. & A. Bähre

Email info@albatros-boergerende.de

Home Ferienwohnung Lage Börgerende Buchung Impressum

Der Ort Börgerende wurde 1273 gegründet. Sein Ursprung ist eng mit der Kolonisation durch die Mönche des Zisterzienser Ordens verbunden. Um die Dorfkirche in Rethwisch (Redwisch = Reetwiese) waren 17 Hofstellen angesiedelt. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts ließen sich 13 „Börger“ an der Seeseite von Rethwisch nieder, die sich hauptsächlich dem Fischfang widmeten. Im Jahr 1957 erfolgte der Zusammenschluss der Dörfer Rethwisch und Börgerende. Heute hat Börgerende - Rethwisch etwa 1800 Einwohner. Damit hat sich die Gemeinde zu einem „Straßendorf“ entwickelt. Beim Durchfahren erweckt es den Eindruck als fahre man viele Kilometer bis zum Meer. Einen typischen Ortskern vermisst man hier.

Im Laufe der letzten Jahre hat sich Börgerende nicht zuletzt durch den Neubau vieler Ferienhäuser und Residenzen, die architektonisch noch recht gefällig wirken, zu einem Touristen-Ort entwickelt. Dennoch hat Börgerende seinen ursprünglichen Charakter von Naturnähe bewahren können. Am naturbelassenen Strand kann man herrlich wandern oder einfach das Meer zu jeder Jahreszeit genießen. Eine Strandkorbvermietung (nur wenige Strandkörbe) ist vorhanden.

Auch am Abend lädt die beleuchtete Promenade zu einem Abendspaziergang nach herrlichen Sonnenuntergängen ein.



Börgerende liegt abseits großer Tourismus-Ströme oder kommerzieller Events. Wer reges Leben sucht, dem bietet die nähere Umgebung viele Möglichkeiten. Für Naturliebhaber ist Börgerende eine „Perle“ an der Ostsee.


Und für die Gesundheit sorgt der leuchtende Sanddorn, ein Ölweidengewächs, das sich hier verbreitet hat, obwohl es ursprünglich aus Nepal stammt. Seine Früchte haben einen weitaus höheren Vitamin-C Gehalt als Zitrusfrüchte. Für den Ostsee-Urlaub bieten sich Saft, Marmelade, aber auch Wellness-Produkte z.B. für die Hautpflege an.


Im Ort Börgerende finden Sie einen Tante Emma - Laden sowie einen Backshop, Restaurants, ein Cafe und eine Eisdiele. Weitere Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in Rethwisch sowie im nahen Bad Doberan, wo es auch einen schönen Wochenmarkt gibt.

Zurück

Das Tourismus-Büro finden Sie in der Seestraße 14 (Tel. 038203-74973). Dort befindet sich auch das Heimatmuseum und eine Minigolf-Anlage.